Rolfing® Story: Erfahrungsbericht von Ralf aus Biberach

Wer bist du? 
Ich bin ein 50-jähriger Mann, der gerne joggen geht und Neuem gegenüber offen ist.

P1030180.jpg

Was hat dich zum Rolfing gebracht?
Als ich 20 Jahre alt war, hatte ich im Winter mit dem Fahrrad einen schweren Sturz. Ich fiel auf die linke Seite, weil das Hinterrad wegrutschte. Ich hatte dann viele Wochen Schmerzen an der Hüfte, Brust und Schultern. Die Ärzte konnten nichts erkennen und meinten, es sei nur eine Prellung, die ihre Zeit benötigte.
An der Hüfte wurde es besser. Die Schulter jedoch schmerzte mir weiterhin. Oft wachte ich nachts auf, weil sie so wehtat.
Das Rolfing hörte sich sehr sinnvoll an und ich war sehr neugierig.

Wie hast Du die 10 Sessions erlebt?
Die 10 Sessions waren für mich jedes Mal eine neue Überraschung. Ich merkte wie sich nach jeder Session mein Körper neu ordnete. Auch meine inneren Einstellungen und mein Standpunkt veränderten sich. Ich merkte, dass ich nicht nur mit den Beinen standhafter wurde, sondern auch mit meinem Geist.
Auf jede Session freute ich mich schon Tage vorher!

Was war für Dich das Eindrücklichste?
Seit ich die 10 Sessions im Rolfing hinter mir habe, habe ich so gut wie keine Schmerzen in der Brust. Mein Oberkörper hat sich komplett anders aufgebaut und neu ausgerichtet. Und auf der Straße werde ich von Bekannten angesprochen, ob ich Krafttraining mache, weil mein Körper wesentlich Muskulöser wirkt. 

Ich kann Rolfing jedem empfehlen. Es ist eine Reise zu sich selbst, die sich lohnt!

klicke zum Vergrößern